Logo




1246474-bigthumbnail


 

Im Augenblick des Glücks 

wachsen uns Flügel
scheint unser Atem unendlich
fühlen wir uns vollkommen
sind wir wunschlos und satt!
© B.S.

 

1z6c1h9biql

 

 

Wie verzaubert

Es war noch früh am Morgen
doch konnte ich nicht länger schlafen
stand auf – und zog mich an
und lief hinaus in meinen Garten.

Draußen wurde es schon hell
und der erste Sonnenstrahl
lief sanft über mein Gesicht
doch schnell verabschiedete er sich
um die schlafenden Blüten zu wecken.

Zog dann weiter seine Spur
über bunte Sträucher und grüne Hecken
im Gras erschreckte er zwei kleine Schnecken.

Zuletzt fiel sein strahlendes Licht
auf einen kleinen Rosenstrauch
auf ihm lag noch verschlafen der frühe Morgentau.

Ich schaute und konnte
meinen Blick nicht mehr wenden
lief zu dem kleinen Strauch
und berührte ihn zart mit meinen Händen.

Wie verzaubert stand ich vor dem Wunder:
winzige Tautropfen verwandelten sich
im ersten warmen Sonnenlicht
in glitzernde Diamanten

Ich schaute in meinem Garten umher –
wie ein reich beschenktes Kind
es wurden immer mehr und mehr.

Ach könnte ich sie doch pflücken
endlos wäre mein Entzücken
doch kaum, dass ich sie berührt
zersprangen sie wie kostbares Glas
und verschmolzen mit 1000 anderen
im weichen feuchten Gras.

© B.S.

 

1z6c1h9biql

 

Ich sage JA

Zu deinen Träumen
zu deinem Lächeln
zu deiner Angst
zu deinem Schmerz
zu deiner Unsicherheit
zu deiner Hoffnung.

Ich sage JA
zu DIR.
© B.S.

 

1z6c1h9biql




komm_it_2
oben1


nr33
45550-gbpics_eu
nr33
859768-bigthumbnail
nr33
1754149-bigthumbnail
nr33
1142221-bigthumbnail
nr33
1617779-bigthumbnail
nr33